Dann fasse ich mal zusammen.
Wer bin ich?
Ich bin ein Individuum und bin das was das Leben aus mir gemacht hat.

Was ist mir wichtig?
Mein Auto, mein Job, meine Freunde, meine Kinder, Tiere und mein Partner.

Sortieren wir das ganze nach Wichtigkeit.

1. Meine Kinder und mein Partner
2. Mein Job
3. Meine Freunde
4. Mein Auto (wg. des Jobs)
5. Tiere

Eigentlich gehört auf Platz eins auch noch mein „ICH“
Denn nur wenn es mir gut geht, kann ich auch für andere da sein.
Es mag sich vielleicht egoistisch anhören, aber eine gesunde Portion Egoismus ist nicht Egoistisch, sondern wichtig um mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen.

Was ist also für mich „Der Sinn des Lebens“ ?
Einen Partner an meiner Seite zu haben, der mich und meine Kinder so akzeptiert wie wir sind. Der mir zu 100% das gibt was er kann und zu 100% das akzeptiert was ich geben kann.
Weiter den Job der mir Spass macht und mir die finanzielle Sicherheit gibt die ich brauche.

Meine Freunde, weil sie fast immer für mich da sind und eine Bereicherung für mein Leben sind.

Um das alles zu halten muss man ständig an sich und an seinem Umfeld arbeiten. Ich habe gelernt mit dem zufrieden zu sein was ich habe aber ich habe auch gelernt, das man gar nichts in seinem Leben als selbstverständlich hinnehmen darf.

Für mich besteht der Sinn des Lebens darin, das was ich habe zu ehren und
darauf weiter auf zu bauen, mit allen Konsequenzen.

(Visited 9 times, 1 visits today)