Alles in allem übertrifft sie meine Erwartungen. Auch wenn ich das 300er Zoom zur Verfügung hatte, habe ich mich erst einmal auf das Standard Zoom 18-55 beschränkt.
Ein gutes Objekt zum testen ist unser Kloster.
Sowohl Aufnahmen im Nahbereich, als auch die Aufnahmen im Weitwinkel haben mich überzeugt. Kaum Randverzerrungen und auch die Farben sind brillant. Sowohl im Automatik-Modus als auch in den manuellen Einstellungen, macht die XE1 genau das, was ich von einer Spiegelreflexkamera erwarte. Einziges Manko das ich feststellen konnte, war die Speichergeschwindigkeit. Im superfeinen Modus mit RAW Speicherung braucht die Kamera gefühlte ein bis zwei Sekunden, mit einem Class10 80Mbit RW.
Die Haptik spielt eine sehr große Rolle. Für meine etwas größeren Hände liegt sie dennoch ansprechend in der Hand. Etwas mehr Griffigkeit würde mir schon gefallen.
Die Regler lassen sich sehr gut bedienen, wobei die Einstellräder für Belichtungsstärke und Aufnahmezeiten sehr leichtläufig sind. Wenn man da nicht aufpasst verstellt man schnell unabsichtlich die Einstellungen.
Alles in allem hat mich die Fujifilm XE1 überzeugt und ich denke sie wird meine neue Kamera.

(Visited 15 times, 1 visits today)